Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
brand2018EN-o2FFW-2
BRANDBRAND (FIRE) englishTrailerBroschüre/BrochureTermine/DatesFotos/photosCreditsFunding/SupportInterviews/ContributionsMusik/MusicFilm/Audio/Video FootageFotos/PhotographsÜbersetzung / TranslationGruppen und weitere PersonenKooperation/Collaborationin process: Voices of EcocidePresse
brandfilme  
Susanne Fasbender  
Corneliusstr. 18   
D-40215 Düsseldorf  

Zeitzeugen des Klimawandels hier und im globalen Süden, Zeitzeugen der Zerstörung durch exzessiven Rohstoffabbau sowie deren globale Handels- und Nutzungsverflechtungen kommen hier zu Wort. Sie beziehen sich u.a. auf die Forderung nach Klimagerechtigkeit. Leider sind nicht alles Interviews mit englischen Übersetzungen vorhanden.

Contemporary witnesses of climate change here and in the global South, witnesses to the destruction caused by excessive extraction of raw materials as well as their global trade and usage links have their say here. They relate inter alia on the demand for climate justice. Unfortunately, English translations are not available for all interviews.


Dieses Interview entstand 2014 während der Dreharbeiten zur Trilogie BRAND und ist aus aktuellem Anlass "Kohlekommission" und Rodung des Hambacher Forstes  #1 der neuen Reihe "Voices of Ecocide".

Voices of Ecocide #2
Narlis Guzmán Kohleabbau in Kolumbien
und die Kohleimporte nach Deutschland.
In Zusammenarbeit mit Felipe Alberto Corral Montoya entstand das Interview mit der Menschenrechtsaktivistin Narlis Guzmán, die auf das Klimacamp Leipziger Land ein-geladen war. Sie berichtet von den sozialen und ökologischen Auswirkungen der gigan-tischen Steinkohlentagebaue in Kolumbien und fragt Deutschland nach seiner Verant-wortung für die Steinkohleimporte aus ihrem Land.
zum brandfilme-blog
Voices of Ecocide #1
Aurelia Kirschbaum: Naturzerstörung und das Ende der Braunkohle
Nessrin Hamdoon war eingeladen auf das Klimacamp Rheinland 2018 und berichtet vom Klimawandel im Sudan: Menschen kön-nen bei 50° schwer überleben und das Klimachaos zerstörte bereits 18 Mio ha land-wirtschaftlicher Fläche. Sie beschreibt, dass auch die Bürgerkriege im Sudan deswegen weniger ethnischer Natur als Kriege um die letzten verbleibenden Ressourcen und Län-dereien sind.
Voices of Ecocide #3
Nessrin Hamdoon on Climate Justice Klimawandel im Sudan

Voices of Ecocide #4
Uranabbau auf Diné (Navajo) Land How do we make our fights one
coming soon:



Leona Morgan, eine Diné berichtet von dem durch Uranabbau kontaminierten Land der Diné (Navajo) Kultur in New Mexico. Sie kam nach Deutschland um ihre Kämpf gegen Uranabbau mit dem hiesigen zu verbinden, denn auch Uran ist nicht kohlefrei, und auch das europäische Unternehmen URENCO (1/3 RWE und EON)  betreibt  Urananreicherung in New Mexico.


Voices of Ecocide #5
Das Politische und die kommende Räumung”
- einige Wochen vor Beginn der Räumung